Kurier (Dez. 2009)

Scham-Los – Designer-Vagina: Eingriffe um der Schönheit Willen machen vor der Scham nicht halt. Operationen in der Intimzone nehmen weltweit zu.

Jede vierte Österreicherin denkt ernsthaft darüber nach, sich um der Schönheit Willen unters Messer zu legen. Der Kurier berichtet: pdf Kurier (Dez. 2009)

Dr. Turkof Edvin Wien

Kurier-Gesundheit (Dez. 2009)

Schönheitsmedizin: Chirurgen auf dem Prüfstand

Bei Brustvergrößerungen ist die Aufklärung durch den Arzt oft mangelhaft, ergab ein Test. Vor allem über die Nachsorge nach dem Eingriff wird zu wenig informiert.

Die Aufklärung durch den Arzt ist bei einer Schönheitsoperation besonders wichtig, weil es sich dabei um einen Eingriff handelt, der medizinisch nicht notwendig ist. Der Gesundheitskurier berichtet:pdf Kurier-Gesundheit (Dez. 2009)

Kronen Zeitung (Dez. 2009)

10 Punkte zur Schönheitschirurgie – Fragen Sie, was Sie wissen wollen und lassen Sie sich nicht drängen!

Die breite Anwendung von medizinischen Eingriffen zur Verschönerung und Verjüngung ist heutzutage jedem zugänglich.

Die Kronen Zeitung berichtet worauf es ankommt: pdf Kronen Zeitung (Dez. 2009)

Dr. Turkof Edvin Wien

Die Furche (Sept. 2009)

Mein neuer Körper

Eine Körpersoziologin, eine Psychotherapeutin, die mit essgestörten Menschen arbeitet, und ein plastischer Chirurg diskutieren über die Fixierung auf den Körper und Schönheitsnormen. Die Furche berichtet: pdf Die Furche (Sept. 2009)

Recover (Sept. 2009)

Hängende Oberlider, Augenringe, Tränensäcke: Augen verraten das wahre Alter.

Wer der Natur nachhelfen will, muss aber wissen: Nachhaltig gute Ergebnisse erfordern ein hohes chirurgisches Geschick!

Worauf sollten Sie achten?

1. EXPERTISE DES ARZTES HINTERFRAGEN
Welche Facharztausbildung hat er/sie? Wie oft hat er den Eingriff schon gemacht und mit welchen Ergebnissen?
2. NEU ODER BEWÄHRT?
Neu muss nicht besser als bewährt und nicht unbedingt das individuell Richtige für Sie sein! Vertrauen Sie eher international bewährten Techniken
3. VORSICHT BEI „LIGHT“ ODER „MINI“
Zumeist bewirken „Mini“- oder „Weekend-Eingriffe“ auch bloß ein Mini-Resultat, das nur wenige Monate anhält. Durch die nötigen, mehrmaligen Wiederholungen können „Mini-Eingriffe“ mit der Zeit sehr teuer kommen!
4. NICHT DRÄNGEN LASSEN!
Sie bestimmen, wann Sie operiert werden!
5. FRAGEN, BIS SIE ES VERSTEHEN
Der Arzt muss verständlich begründen können, warum er in Ihrem Fall eine bestimmte Methode einsetzt. Wer nur auf eine Technik baut, beherrscht das operative Spektrum nicht.

lesen Sie den ganzen Artikel aus RECOVER:pdf_iconSchoenheit_herbst29