#4918
DerTurkof
DerTurkof
Moderator

Bei dieser Methode wird der Knorpel von der Vorderseite geraspelt, dadurch schwächt sich die Eigenspannung und danach wird er von hinten mit Nähten nach hinten gebogen. Die meisten Palstischen Chirurgen lehnen diese Form der Korrekturen (wie auch die Fadenmethode) strikt ab, weil das Ohr prinzipiell nicht neu geformt sondern lediglich verformt wird.
Dabei bleibt, wie bei Ihnen, alles unter Spannung und nach Auflösen der Nähte sehr oft wieder in die ursprüngliche Position zurückschnellt.
Wenn das Ohr absteht, muss das korrigiert werden, was das Ohr auffällig erscheinen last, eine breite Muschel muss tatsächlich verschmälert werden, ein antitragus korrigiert und abstehende Läppchen ggf. separat angelegt werden.
Es darf keine Eigenspannung zurückbleiben. Natürlich ist diese OP auffwendiger, sie dauert auch 60-90 min, sie kostet mehr und man muss 50 Ohren allein gemacht haben, um das zu beherrschen. Aber das ist fast immer so, Qualität hat seinen Preis.
Näheres zu Ihrer OP können Sie in meinem Buch nachlesen, Ohrkorrektur, speziell für Patienten geschrieben; dieser Ratgeber beschreibt auf 120 Seiten den Eingriff, es gibt Zeichnungen, vorher-nachher Fotos, und alle Komplikationen werden in einem eigenem Kapitel aufgelistet; weiters finden Sie ausführliche und erklärende Texte zu den verschiedenen Techniken/OP-Methoden; erhältlich hier im Webshop. Viel Spaß beim Lesen !