Kann eine Rektusdiastase nur operativ behoben werden?

  • Autor
    Beiträge
  • #5998

    bern646
    Teilnehmer

    Ich habe jetzt schon einige Male im Internet gelesen, dass man durch Stärkung der inneren Bauchmuskeln eine Rektusdiastase schließen kann.

    Kann sich einen Diastase überhaupt von selbst schließen?
    Ich habe jetzt 3 Monate nach einer Geburt immer noch eine Diastase ab dem Bauchnabel aufwärts (etwa 2-3 Finger).

    Wäre es möglich diese, endoskopisch zu beheben?
    Sollte keine endoskopische OP möglich sein, wäre die OP weniger invasiv wenn man einen vertikalen Schnitt ab dem Bauchnabel nach oben macht?
    Eine Narbe würde mich hier nicht stören, solange mein Bauch flach ist. 2 cm um den Bauchnabel habe ich Dehnungsstreifen, könnte man die dann auch gleich wegschneiden und die narbe um den bauchnabel legen. – Fett, oder sonst überschüssige haut ist nicht vorhanden. Am Morgen ist der bauch so flach wie vor der Geburt, kaum trinke ich etwas, wölbt er sich bereits nach vor. Bei 48 kg und 167 ist das leider sehr sehr auffällig, auch angezogen. Da ich vor der Schwangerschaft sehr sportlich war und gut trainiert (sichtbare Bauchmuskeln) – ist dieser jetzige Zustand meines Bauches sehr unbefriedigend. Ist hier eine natürliche Rückbildung möglich?
    Vielen Dank gleich im Vorfeld, für Ihre Rückantwort und Erfahrungen einer Rektus Diastase Behandlung bei einer schlanken und sehr sportlichen Person.

  • #6002
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Leider ja….das geht nur mittels OP; Endoskopisch: nein, bzw, habe ich noch nie gemacht oder gesehen.

    Schnitt: wenn die Diastase nicht lang ist, kann man auch über die Nabelregion eingehen, jedoch keine Haut straffen, weil der Nabel sonst unweigerlich stark verbreitert wird. Vertikal: ist nicht gut, weil im Bikini sichtbar; am besten ist horizontal…

    Und: als Arzt erlaube ich mir Ihnen mittzuteilen, dass Sie eindeutig zu schlank sind:

    Ihr Body-Mass-Index beträgt 16.85 .Damit haben Sie eindeutig Untergewicht. Sie gefährden Ihre Gesundheit weil Ihr Immunsystem herabgesetzt ist, und es gibt eine Reihe von anderen Gefahren, deren Aufzählung diesen Rahmen sprengen. Bitte kümmern Sie sich um ihr Gewicht, das ist wirklich wichtiger als Ihre Rectusdiastase… Ich hoffe sehr, Ihnen nicht zu nahe getreten zu sein…

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.