Kapselfibrose?? oder noch immer Hämatome

  • Autor
    Beiträge
  • #3972

    sucre285
    Teilnehmer

    meine Brustvergrößerung ist jetzt 14 Wochen her. Leider gab es bei mir eine Komplikation, ich bekam in der linken Brust viele Blutergüsse. Der Größte war bis zu den Achseln fast schwarz. Ich habe immer geschmiert mit verschiedensten Cremen und gekühlt. Oberhalb bzw. am Brustbein habe ich eine starke Verhärtung, die ich jeden Tag massiere (Johanneskrautöl) aber leider nur sehr langsam zurückgeht. Auch mit Lymphdrainage habe ich es mehrmals versucht. Jetzt habe ich Angst dass es sich verkapselt hat, da es sehr hart ist und noch immer geschwollen ist. Die linke Brust ist kleiner als die rechte. Die rechte Brust ist schön, ich habe 375ml über dem Brustmuskel. Jedoch sieht die linke Brust kleiner aus und schmaler. Aber im BH sehen sie toll aus! Wie gibt es so ewtas? Unterhalb bzw. oberhalb der Schnittstelle fühlt sich das Implantat leicht gewellt an. Liegt dass an den Blutergüßen an den Stellen. Muss ich noch länger Geduld haben oder habe ich eine Kapselfibrose durch die Blutergüsse? Ich hatte bereits Kontakt zu meinem Chirurgen, er will es sich ansehen, ja und dann? Ich war in Ungarn, sind halt auch wieder 5Stunden Fahrt. Vielen Dank, vielleicht kann mir ja wer helfen.

  • #5117
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Das Hämatom hätte unbedingt entfernt werden müssen, jetzt ist die Wahrscheinlichkeit einer Kapselfibrose auf dieser Seite deutlich höher. Der Größenunterschied wird höchstwahrscheinlich verschwinden.
    Falls Sie die Verhärtung (Fibrose) bekommen, nicht gleich verzweifeln, man kann mit Eigenfett eine Besserung erzielen. Sollten Sie Fragen haben, lassen Sie sich von einem Facharzt mit Erfahrung ansehen
    Die Wellung deutet darauf hin, dass das Implantat eher zu gros gewählt wurde, daher nicht locker liegt, daher durch den Umgebungsdruck etwas zusammengedrückt wird, daher die Wellen. Ohne den Auslandstourismus verurteilen zu wollen: sie hätten SOFORT nach Auftreten der Schwellung (Hämatom) zum Operateur fahren sollen ! Wenn der aber 5h entfernt ist, dann hat man klarerweise Hemmungen. Daher: wenn Auslandstourismus, dann erst nach mind. 7 Tagen wieder nach Hause fahren, bzw. Nahtentfernung abwarten. Dann ist das natürlich nicht ganz so günstig, ist aber dafür sicherer. Tut mir leid…

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.