Kein zufriedenstellendes Ergebnis nach OP

  • Autor
    Beiträge
  • #4080

    bissau146
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich hatte am 14.05.13 eine Fettabsaugung an Taille/Hüfte/Bauch und eine Oberschenkelstraffung mit Fettabsaugung Innenseite in Tschechien. Am Bauch bin ich mir sicher, dass der vergessen wurde oder einfach zuwenig abgesaugt wurde. Zudem wurde auch die Taille ungleich abgesaugt.

    In Taille/Hüftbereich war ich ca 3 Wochen lang grün und blau, aber der Bauch war weder geschwollen und hatte auch sonst keinen einzigen blauen Fleck oder Verhärtungen.

    Als ich den Arzt bei der Nachkontrolle daraufhin ansprach, ob er am Bauch überhaupt Fett abgesaugt hätte, meinte er selbstverständlich ja.
    Angesprochen hatte ich ihn schon deshalb, weil er vergessen hatte mich da anzuzeichnen. Das hat dann seine persönliche Assistentin noch kurz vor der OP erledigt, als ich sie darauf hinwies.

    Zur Fettabsaugung in Taille/Hüftbereich behauptet der Arzt, dass läge an meinen Knochenbau. Vor der Fettabsaugung war hier aber beidseitig alles gleich.
    Bei der Oberschenkelstraffung verläuft die Narbe viel zu weit aussen. Ich wollte sie mehr in der Leistengegend, zudem wurde auch nicht ausreichend gestrafft. Der Arzt meinte, dass wäre anders nicht möglich gewesen, dann hätte ich noch zusätzlich einen Längsschnitt gebraucht. Den wollte ich aber auf keinen Fall. Ich wollte zudem auch eine Poanhebung, da er schlaff ist und hängt und ich auch die Pofalten korrigiert haben wollte.
    Laut Arzt ist dies nur oberhalb/seitlich möglich.

    Ich würde gerne die Meinungen von Experten zu dieser Fettabsaugung/Oberschenkelstraffung hören.

    Ist es nun möglich, dass man bei einer Fettabsaugung am Bauch keinerlei Schmerzen, Schwellungen und blaue Flecken hat?
    Ich habe mich nun bei einen anderer Arzt informiert und der meinte, dass das auf keinen Fall möglich wäre.
    Bin total deprimiert. Eine verpfuschte OP hatte ich bereits vor 3 Jahren mit einer Bauchdeckenstraffung. Der Arzt meinte damals,es war nicht mal eine Bauchnabelversetzung notwendig.

    Grüße aus Bayern

  • #5220
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Solche Berichte sind sehr bedauerlich. Bitte posten Sie so laut und so oft Sie können, damit der Medizintourismus wieder abnimmt. Das tröste Sie zwar nicht, ist aber wichtig.
    Am Bauch kann sicher viel nachgeholt werden, die Narben am Oberschenkel kann ich nur schwer beurteilen. So gesehen wird wohl der Wechsel zu einem seriösen Deutschen Kollegen wohl das Beste für Sie sein, viel Glück !!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.