Korrektur nach Bauchdeckenstraffung notwendig?

  • Autor
    Beiträge
  • #4114

    minsk467
    Teilnehmer

    innerhalb eines Jahres habe ich von 129 Kg auf 79 Kg abgespeckt. Ich bin 175 cm. Es stellt sich dann im Sommer 2013 heraus, dass ich eine Fettschürze habe. Ich beantragte eine Kostenübernahme zur Entfernung dieser, die Kasse übernahm die Kosten, die Op wurde bei ca. 76 Kg durchgeführt, dass ist nun ca. 3 Wochen her. Entfernt wurden 2,5 Kg.Die Schürze ist ansich ja weg, jedoch bin ich mit der Optik nicht zufrieden und würde gerne um Ihre Meinung bitten, dass ich mir das nicht nur einbilde…Es passt irgendwie nicht.

    Sicher, es ist erst ca. drei Wochen her und ich weiss mit einem Endergebnis ist erst in einem Jahr zu rechnen, jedoch würde ich gerne wissen, ob es in einem Jahr überhaupt einigermassen passend aussehen kann oder ob es jetzt schon absehbar ist, dass es nicht gut sein wird. Besonders an den Seiten wirkt es etwas merkwürdig.

    Falls weitere Fotos benötigt werden, so würde ich diese gerne bereitstellen.
    Danke für die Antwort.

  • #5254
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Zunächst Gratulation und meine Bewunderung für Ihre Gewichtsabnahme, echt toll.

    Die Schwellung wird sicher etwas besser werden, was Sie jedoch stört, ist der deutliche Volumenunterschied über der Narbe im Vergleich darunter. Nach meine Einschätzung hat

    1)die Haut über der Narbe noch eine dickere Fettschicht (eigentlich logisch), Sie haben ja noch ein wenig Übergewicht

    2) die leichte Asymmetrie im Nerbenverlauf.

    Die Speckschicht könnte durch weitere Gewichtsabnahme besser werden, die Asymmetrie eher nicht, die kann aber nach 1 Jahr einfach korrigiert werden.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.