Nach der Brustoperation

  • Autor
    Beiträge
  • #3990

    ankara582
    Teilnehmer

    vor 6 Wochen habe ich eine Brustvergrößerungs-OP absolviert. Gleich nach der OP habe ich aus der rechten Seite extrem geblutet und die Drainage war ganz voll. Die Krankenschwester in der Nacht sahr sehr besorgt aus und hat mir gesagt, dass mich Hr. Doktor in der Früh wahrscheinlich wieder operieren muss. Er ist aber gekommen und hat gesagt, dass alles in Ordnung sein. Am nächsten Tag hat es aufgehört zu bluten. Ich habe dann aber extrem große und sehr schmerzhafte Blutergüsse bekommen. Sie waren überall auf meiner rechten Brust, auf meinem Bauch, unter meiner Achselhöhle und hauptsächlich der rechte Arm war ganz glaub und hat mich sehr wehgetan. Ich habe dann den Arzt sofort aufgesucht und er hat gemeint, dass alles in Ordnung sei und dass es gut ist, dass die Blut wegfließt. Jetzt ist meine rechte Brust viel größer als die linke. Der Arzt hat zu mir gesagt, dass es vom starken Bluterguss kommt. Jetzt möchte er es ambulant korrigieren. Er möchte den Muskel kürzen, in dem er eine Falte bildet (zusammennäht). Ich verstehe das Ganze gar nicht und habe sehr große Angst. Kann sein, dass ich aus dem starken Bluterguss später eine Kapselfibrose bildet?

  • #5134
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    leider haben Sie recht, der Bluterguss gehört unbedingt entfernt, die Höhle gespült, sonst ist die Kapselfibrose viel wahrscheinlicher. Muskel sollte man nicht deswegen spalten. Ich biete Ihnen eine sofortige Begutachtung an. Bin Heute ab 10h in meiner Praxis..

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.