Nach Karpaltunnel OP immer noch Kribbeln

  • Autor
    Beiträge
  • #3996

    mogadischu369
    Teilnehmer

    Vor 4 Wochen wurde ich am Karpaltunnel operiert links, es wurden dabei auch Sehnenscheiden entfernt.
    Es wurde mir aufgetragen zu Hause Bewegungsübungen zu machen, dies tat ich auch mehrmals für einige Minuten im Wasserbad.
    Leider habe ich immer noch das Kribbeln in den Fingern/ Hand, dazu wurde mir gesagt ich solle abwarten.
    Auch kann ich meine Hand noch immer nicht einsetzten. Meinen Daumen nicht richtig abspreizen, wenn ich mit diesem Drehübungen mache fühlt es sich innerlich, also unter der Haut an, als würde ich dort Stränge verdrehen. Ich kann nicht richtig greifen deswegen.
    Ausserdem ist es so, wenn ich auf und ab Bewegungen mit der Hand mache bzw versuche das ich einen enormen Druck im Bereich der Pulsader verspüre, so als wäre es total angeschwollen und es würde nicht reichen (zu stramm).
    In diesem Bereich ist es auch gerötet und leicht verhärtet.
    Die Schnittwunde ist jedoch gut verheilt. In der Handinnenfläche hatte ich ein großes Hämatom, das aber mittlerweile fast verblasst ist, dort schmerzt es auch bei Druckausübung.

    Nun zu meiner Frage..

    Wurde das Karpaltunnelsyndrom nicht richtig behoben oder warum immer noch diese Beschwerden?

  • #5140
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Das kann man noch nicht sagen. Erst muss das Hämatom vollständig resobiert sein, man hätte es eigentlich ausräumen sollen. Auch deshalb, weil Hämatome nicht immer resobiert werden sondern sich manchmal organisieren = durchwachsen werden. Dabn verbleibt Gewebe, sprich Volumen, also wieder Druck am Nerv. Wenn das Kribbeln nicht bald aufhört, als Grenze würde ich 2-max 3 Monate nehmen, sollte man da wieder reinschaun, davor nochmal Nervenleitgeschwindigkeit machen und die Werte vergleichen.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.