Nachbehandlung nach Karpaltunnel OP

  • Autor
    Beiträge
  • #4025

    luxemburg568
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    mein Lbensgefährte wurde im März am Karpaltunnel operiert. Dabei wurde sowohl das Nervenband als auch eine alte Sehnenscheidentzündung entfernt.
    Die Fäden wurden ca 14 Tage nach der OP gezogen.
    Im Bereich des Handballens hat mein Lebensgefährte eine gerötete Stelle die brennt und sehr berührungsempfindlich ist. Sein Arzt konnte ihm nicht sagen, was das ist oder woran das liegen könnte.

    Nun war mein Lebensgefähre Freitag beim Arzt. Dieser Teilte ihm mit, dass er wieder Arbeiten kann, aber keinerlei Gwichte heben darf (Fitnessstudio oder Ähnliches).
    Als mein Lebensgefährte erklärte, dass er täglich ca 40x 30 kg heben muss,erwiederte der Arzt, das würde schon gehen. Gestern beim Arbeiten hatte er höllische Schmerzen.
    Eine Behandlung heute kann beim Arzt wohl nicht stattfinden und andere Ärzte verweigern sich einer Weiterbehandlung.
    Was Können wir nun tun? Darf mein Lebensgefährte nun Arbeiten oder nicht? Was passiert wenn er nun arbeiten geht? Wie kommen wir an einen Arzt der ihn weiter behandelt?

  • #5166
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Guten Tag!
    Vielleicht wurde der ramus palmaris durchtrennt, ein kleiner Ast des Mittelnervs. Allerdings hat das nichts mit der Rötung zu tun.
    Ihr Arzt muss eine Infektion ausschließen. Bei Beklopfen der Stelle muss der elektrische Schmerzen Richtung Handfläche ausstrahlen. Ist der Schmerz nur dort, wo man klopft und nicht elektrisch, dürfte es keine Nerv-Durchtrennung sein.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.