Probleme nach Karpaltunnel OP

  • Autor
    Beiträge
  • #3648

    basseterre700
    Teilnehmer

    Ich habe im September diesen Jahres an meiner rechten Hand das Karpaltunnelsyndrom operieren lassen. Gleich nach der Operation kam das Gefühl an der Außenseite des Mittelfinger und an gewissen Stellen des Ringfingers nicht richtig zurück. Ich wies den Arzt darauf hin, wurde aber darauf hingewiesen, dass das seine Zeit dauern würde.
    Bei der Nachkontrolle am Oktober hatte sich die Situation noch nicht gebessert. Wieder wurde ich damit vertröstet, dass es seine Zeit brauche. Heute, am 1.Dezember, ist die Situation sogar schlechter (schlechte Sensibilität am ganzen Mittelfinger, Fingerkuppen von Daumen und Zeigefinger schlecht (Es fühlt sich an, wie wenn man sich die Fingerkuppen am Herd verbrannt hat und kein Schmerz mehr da ist, aber ein Gefühl wie durch tote Haut … ich kann es leider nicht besser beschreiben). Das Gefühl im Mittelfinger ist, wie wenn er in einem Karton stecken würde. Ich spüre es, wenn er berührt wird, aber wie durch eine dicke Schicht hindurch. Zudem „schlafen“ Mittelfinger und Zeigefinger (manchmal auch Daumen) „ein“, was sich wie ein heißes Gefühl in den Fingern äußert (also anders als vor der OP). Verminderte Sensibilität habe ich auch im „Handballen des Zeigefingers“.
    Ist es wirklich so, dass ich einfach Geduld haben muss und sich alles wieder normalisieren wird.
    Kann ich etwas dazu beitragen?

  • #4818
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Ich empfehle Ihnen ins Uni Spital zugehen, dort auf die Handchirurgie zu gehen und sich untersuchen zu lassen. Üblicherweise sind die Beschwerden nach einer KTS OP nach der OP weg. Also eigentlich schlagartig, wenn das KTS nicht jahrelang bestanden hat. Sie brauchen einen erfahrenen Plastischen Chirurgen der Handchirurgie betreibt.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.