Tränensäcke in jungen Jahren – was kann ich tun?

  • Autor
    Beiträge
  • #5992

    asuncion746
    Teilnehmer

    Ich leider unter meinen Tränensäcken und Augenringen, seit ich denken kann, ist wahlscheinlich genetisch. Umso älter ich werde, umso unglücklicher bin ich mit dieser Situation. durch die ersten Falten unter den Augen werden die Tränensäcke noch verstärkt.  Wenn ich lächele wirft sich eine große Falte und darunter bilden sich richtige Wulste.

    Auf den meisten Hompages der Ärzte findet man oft nur Informationen über alterbesdingte Tränensäcke, jetzt bin ich verunsichert, wohin ich mich wenden soll und wie eine Behandlung aussehen könnte.

    Da die Schwellung tagesabhängig ist, mal mehr und mal weniger, frage ich mich, ob es selbst nach einer erfolgreichen Operaton nicht automatisch dazu kommen würde, dass sich eine kleine „wulst“ an schwellungsstärkeren Tagen wieder nach vorne drücken würde (z.b. wenn die Schwellung am Tag der OP nicht so stark ausgeprägt war). Ich bin mir auch unsicher, wegen der Ader, die direkt über die Schwellung verläuft, sieht man die nach einer OP noch mehr?

    Vielleicht gibt es in meinem alter eine andere Methode als die Operation. Ich bin echt verzweifelt! ..und wünsche mir einfach eine glatte straffe Haut unter meinen Augen, deshalb möchte ich die Tränensäcke entfernen lassen. Haben Sie einen Rat für mich, was ich am besten tun kann?

  • #5995
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    ACHTUNG ! tun Sie das nicht… nicht entfernen…Sie sollen Ihre TS nicht entfernen, sondern nach unten umschlagen und in der Furche der Augenringe verteilen. Diese Technik ist die  Fettumschklagplastik nach Loeb; OHNE Narbe, von innen, ‚transconjunctival‘.

    Weitere Infos zu Ihrer OP können Sie in meinem Buch nachlesen, ‚Augenlidkorrektur‘, speziell für Patienten geschrieben; dieser Ratgeber beschreibt auf 120 Seiten den Eingriff, es gibt Zeichnungen, vorher-nachher Fotos, und alle Komplikationen werden in einem eigenem Kapitel aufgelistet; weiters finden Sie ausführliche und erklärende Texte zu den verschiedenen Techniken/OP-Methoden; erhältlich online unter http://www.enzyklopaedia-aesthetica.com; ein ausführliches read-in können sie unter derselben Adresse ansehen. Viel Spaß beim Lesen !

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.