Unzufrieden mit BV – Korrektur möglich?

  • Autor
    Beiträge
  • #4212

    singapur158
    Teilnehmer

    Vor 8 Monaten hatte ich eine BV, leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Die linke Seite ist toll geworden, nur leider sitzt die rechte Seite 1cm höher.
    Ich war jetzt wieder bei meinem PC und der meinte ich solle mich an diesen Unterschied gewöhnen, er würde so eine Lappalie nicht korrigieren, vor allem weil die Korrektur OP so aufwendig und riskant sei.

    Dieser 1cm Unterschied stört mich aber massiv – man sieht es mit bloßem Auge, auch wenn ich die tiefere Seite mit BH „hochschnalle“.

    Ist es wirklich so, dass ich Korrektur OP so riskant und aufwendig ist?
    Was wird bei einer Korrektur (tiefersetzen um 1cm) genau gemacht?
    Sind das die Risiken der Wundheilungsstörung, etc tatsächlich so hoch?
    Muß ich wirklich damit leben? Oder kann ich meinen PC nochmal mit Nachdruck um eine Korrektur bitten?

  • #5344
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    einen cm zu korrigieren ist kein großes medizinisches Risiko, viel eher liegt das Risiko im Ästhetischen Bereich, weil es nicht wirklich leicht ist, genau 1cm-Korrekturen zu realisieren, es kann danach zu viel oder gar nicht korrigiert worden sein. Ich würde 4-6 Monate warten; nicht weil sich noch viel Ändern kann, sondern damit das Gewebe vollst. abgeschwollen und beruhigt ist. Grundsätzlich sollte das Ihr Operateur zum Selbstkostentarif (also Spesen ohne Honorar) durchführen, so eine Asymmetrie ist kein Behandlungsfehler…. viel Glück.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.