News & Presse Brustkrebs Angelina Jolie fachliche Perspektiven von Univ.-Prof. Dr. edvin Turkof

US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich aus Angst vor einem Krebsleiden beide Brüste amputieren lassen. Wegen eines Gendefekts habe sie ein 87-prozentiges Risiko gehabt, Brustkrebs zu bekommen. Sie habe sich daraufhin für die Entfernung des Brustgewebes (Mastektomie, Anm.) entschieden und sei froh über diese Entscheidung, so Jolie in einem Beitrag für die „New York Times“. Sie fühle sich „nicht weniger als Frau“ als vorher. Jolie will nach eigenen Aussagen allen Frauen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, Mut machen, selbst eine informierte Entscheidung zu treffen.
Univ.-Prof. Dr. Edvin Turkof informiert im Servicemagazin von Radio Niederösterreich über alle Möglichkeiten und Risiken der Brustrekonstruktion!