Bauchdeckenstraffung wegen massiver Rektusdiastase

Bauchdeckenstraffung wegen massiver Rektusdiastase
Diese Patientin hatte nach zwei Schwangerschaften eine massiv ausgeprägte Rektusdiastase, die ihr auch Beschwerden bei körperlicher Betätigung bereitete und sogar optisch erkennbar ist (Vertiefung in der Nabelregion). Das postoperative Ergebnis zeigt die Korrektur der Rektusdiastase, die Neuformung des Nabels und die Entfernung eines Teils der Schwangerschaftsstreifen.