Asymmetrische Gynäkomastie

Asymmetrische Gynäkomastie
Asymmetrische, mild bis mäßig stark ausgeprägte, echte Gynäkomastie ohne Hautüberschuss. Hautschnitt am Unterrand des Warzenhofs, Entfernung des Drüsenkörpers und des Fettgewebes (105g links, 91g rechts), begleitende vibrationsassistierte Fettabsaugung (150 ml / Seite). Narben bleiben nahezu unsichtbar.