Bauchstraffung und Rektusdiastase in einer OP?

  • Autor
    Beiträge
  • #4126

    peking135
    Teilnehmer

    Ich muss eine etwa sechs Zentimeter große Rektusdiastase beheben lassen. Ich habe bereits Bauch- und Rückenschmerzen.

    Ich war bei zwei Ärzten.
    Ein Arzt meinte die Behebung der Rektusdiastase und die Bauchstraffung müsste man in 2 Operationen mit 6 Monaten Abstand machen, sonst könnte evtl. das Gewebe um den Bauchnabel herum absterben.
    Bei dem anderen Arzt war alles in einer OP möglich, was mir natürlich entgegenkommt.

    Ich weiss jetzt nicht was wirklich richtig ist. Ein zweifaches OP Risiko ist ja auch nicht gut. Haben Sie einen Rat?

  • #5265
    DerTurkof
    DerTurkof
    Moderator

    Es wird auf der ganzen Welt routinemäßig beides in derselben OP durchgeführt, also Bauchdeckenstraffung und Rectusscheidenstraffung gemeinsam. Viel Glück!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.