Schamlippenkorrektur

Der Wunsch nach einer Korrektur der inneren Schamlippen hat seit dem Jahr 2000 deutlich zugenommen. Das hat einerseits damit zu tun, dass die Intimrasur bei Frauen in der westlichen Welt wieder verstärkt in Mode kam und andererseits damit, dass die ästhetische Chirurgie in den letzten 25 Jahren deutlich enttabuisiert wurde.

Die Intimrasur gibt den Blick frei auf die anatomischen Details des weiblichen Geschlechts, und das zeigt die gleiche Vielfalt wie alle anderen Körpermerkmale. Mit der verstärkten Einsehbarkeit des Genitals gewann auch sein äußeres Erscheinungsbild immer mehr an Bedeutung.

Zu groß geratene innere Schamlippen können mitunter auch zu körperlichen Beeinträchtigungen führen. So geben in einer Studie von Gress (2007) 23 % der Frauen an, dass funktionelle Gründe wie etwa Schmerzen oder Reiben beim Tragen enger Kleidung, beim Sport oder Radfahren und Invagination der inneren Labien beim Geschlechtsverkehr für die Durchführung einer Schamlippenkorrektur ausschlaggebend  waren.Schammlippenkorrektur Wien - Dr. TurkofEgal ob ästhetische oder funktionelle Gründe im Vordergrund stehen, wünschen sich fast alle meiner Patientinnen, dass ihre inneren Schamlippen in aufrechter Position und entblößtem Zustand nicht sichtbar und gleich groß sind. Zu diesem Zweck müssen die inneren Schamlippen zumeist verkleinert bzw. einander angeglichen werden. Es gibt aber auch Fälle, wo die inneren Schamlippen gar nicht besonders groß sind und dennoch deutlich „hervorschauen“. Dies hat in der Regel damit zu tun, dass die äußeren Schamlippen sehr flach sein können und deswegen weniger als sonst den Scheideneingang (Vulva) bedecken.

Bei der Beurteilung der Problemstellung muss also vorrangig auf folgende Aspekte geachtet werden: Sind die äußeren Schamlippen zu klein, sind die inneren Schamlippen zu groß, liegt beides gemeinsam vor?

Vergrößerte innere Schamlippen können je nach Wunsch symmetrisiert oder verkleinert werden. Besteht neben dem Wunsch einer Korrektur der inneren Schamlippen auch das Anliegen, den Scheideneingang mehr zu bedecken, können die äußeren Schamlippen durch Einbringen von körpereigenem Fett (Eigenfetttransplantation) entsprechend vergrößert werden.

Obwohl bei der Schamlippenkorrektur im Wesentlichen „nur“ Hautüberschuss entfernt wird, darf dieser Eingriff keinesfalls unterschätzt werden. Der zu entfernende Hautanteil muss unter Prüfung der Hautspannung genau angezeichnet werden, weil es aufgrund der starken Elastizität der inneren Schamlippen besonders leicht zu Ungleichheiten kommt.

Ich vertrete die Ansicht, dass die Korrektur der inneren Schamlippen die gleiche „Berechtigung“ aufweist wie jeder andere ästhetische Eingriff. Alle kosmetischen Operationen sind gleich notwendig oder gleich überflüssig. Wenn eine Frau ihre Schamlippen als störend empfindet, sollte sie unbelastet und ohne Druck mit ihrem Plastischen Chirurgen oder Gynäkologen offen darüber sprechen können.

Die Verkleinerung der inneren Schamlippen hat nichts mit der Beschneidung der Frau bzw. der Entfernung der Klitoris zu tun. Eingriffe dieser Art sind von jedem seriösen Mediziner und auch von jedem Menschen auf das Schärfste zu verurteilen. Bei einer Schamlippenkorrektur bleiben Klitoris, Klitorisvorhaut und ggf. vorhandenes Jungfernhäutchen (Hymen) natürlich unangetastet! Weiters darf eine Schamlippenkorrektur nur dann durchgeführt werden, wenn sicher gestellt ist, dass die Operation nicht zu einer Verringerung der sexuellen Empfindung führt.

Seit 2011 gibt es ein Konsensuspapier der Stadt Wien in welchem wichtige Richtlinien dieser Operation vermerkt sind.

News

Aerzte Woche

Ästhetik ist meist nebensächlich (Juni 2018)

Dr. Edvin Turkof, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, der gemeinsam mit Elis Sonnleitner und Aglaja Stirn das Buch „Schamlippenkorrektur“ (Maudrich Verlag) geschrieben hat, präzisiert in seinem Buch: „Schleimhaut“ die ständig äußeren Reizen ausgesetzt ist, kann austrocknen. Meine Patientinnen berichten sehr häufig, wie unangenehm übergroße Labien sind, dass ihre Kleidung nass wird, dass sie […]

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Ihr Dr. Turkof

 

1. Was versteht man unter einer Schamlippenkorrektur?

Unter Schamlippenkorrektur versteht man die Veränderung des äußeren Erscheinungsbildes der inneren und/oder äußeren Schamlippen. Im derzeit gängigen Sprachgebrauch ist aber vor allem die Verkleinerung der inneren Schamlippen gemeint.

2. Welche Korrekturmöglichkeiten der inneren Schamlippen gibt es?

Innere Schamlippen können symmetrisiert (einander angeglichen) oder verkleinert werden.

3. Welche Korrekturmöglichkeiten der äußeren Schamlippen gibt es?

Äußere Schamlippen werden zumeist mit Eigenfett vergrößert, um die inneren Schamlippen bzw. den Scheideneingang besser zu bedecken. Vereinzelt werden übergroße äußere Schamlippen auch verkleinert.

4. Handelt es sich bei der Schamlippenkorrektur um einen rein ästhetischen Eingriff oder gibt es dafür auch medizinische Gründe?

Grundsätzlich handelt es sich bei der Schamlippenkorrektur um einen kosmetischen Eingriff, es gibt aber auch funktionelle Gründe wie etwa Schmerzen oder Reiben beim Tragen enger Kleidung, beim Sport oder Radfahren und Invagination der inneren Labien beim Geschlechtsverkehr.

5. Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für den Eingriff?

Da es sich im Regelfall um einen ästhetischen Eingriff handelt, kommen die Sozialversicherungsträger für die Operation nicht auf. Bei Asymmetrien bzw. beim Bestehen funktioneller Störungen kann der Eingriff nach Rücksprache mit dem Chefarzt/der Chefärztin der Krankenkasse durchaus bewilligt werden.

6. Findet der Eingriff in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) oder in Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) statt?

Eine Schamlippenkorrektur kann in der Regel in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) durchgeführt werden. Etwa 50% meiner Patientinnen entscheiden sich aber aus Komfortgründen für eine Vollnarkose, um den Eingriff nicht aktiv mitzuerleben.

7. Kann bei einer Schamlippenkorrektur das Jungfernhäutchen verletzt werden?

Bei der Korrektur der inneren Schamlippen bleibt das Jungfernhäutchen unberührt, es bleibt daher intakt.

8. Kann bei einer Schamlippenkorrektur die Klitoris verletzt werden?

Bei allen Varianten der Schamlippenkorrektur bleiben Klitoris und Klitorisvorhaut selbstverständlich unangetastet.

9. Wie lange muss man sich nach einer Schamlippenkorrektur schonen?

Die Wundheilung ist im Allgemeinen nach zwei Wochen abgeschlossen. Man muss unbedingt darauf achten, den Intimbereich nach der Operation strikt hygienisch zu halten (Sitzbäder nach dem Stuhlgang, Spülungen mit Kamillosan oder verdünnter Betaisodona-Lösung nach dem Urinieren etc.). Auf Geschlechtsverkehr sollte zumindest für die Dauer von vier Wochen verzichtet werden.

10. Welche Komplikationen können auftreten?

In erfahrener Hand gibt es bei einer Schamlippenkorrektur äußerst selten Komplikationen. Sie betreffen meistens das Ergebnis (zu viel entfernt, zu wenig entfernt, ungleich entfernt) und bleiben ohne gesundheitliche Folgen. Medizinische Komplikationen betreffen Nachblutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen und treten ebenfalls sehr selten auf.