Nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett gibt es keine Langzeitkomplikationen, keine Unverträglichkeiten, keine Schmerzen, keine Kapselfibrose, keine Verhärtungen, kein Sensibilitätsverlust der Brustwarzen, keine Formveränderung der Brust, kein Verrutschen von Implantaten, kein Ausrinnen von Silikon, kein Silikon-bleeding, keinen Staphylococcus epidermidis, kein Rippling, kein Zerplatzen von Implantaten, keine double-bubble-Defourmität, kein Snoopy-Busen, keine 4 cm lange Operationsnarbe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beispiele von Brustvergrösserung mit Eigenfett

Klicken Sie auf den Kreis in der Mitte und schieben Sie den Regler von links nach rechts.

Übersicht der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Falten, Altersflecken, schlaffe Haut – bei den einen sind die Begleiterscheinungen sichtbarer, bei den anderen weniger. Faktoren wie Hitze und Kälte, Stress und ungesunde Ernährung, Medikamente, freie Radikale, Luftverschmutzung, Alkohol- und Nikotinkonsum aber auch zu viel Sonne können die natürliche Alterung der Haut beschleunigen.

Vorteile einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Im Alter erschlaffen die Gewebestrukturen, und das Gesicht sinkt durch den Einfluss der Schwerkraft nach unten. Weiters entstehen durch die Erschlaffung der Haut Falten, und schließlich nimmt im Alter auch das Unterhautfettgewebe ab, wodurch das Gesicht auch an Volumen verliert.

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist nahezu schmerzfrei, narbenfrei, und die Sensibilität der Brustwarze bleibt erhalten. Die Brust schwingt bei jeder Körperbewegung und -position mit und sie fühlt sich – genauso wie eine nicht operierte Brust – völlig natürlich an.

Das Ergebnis einer Brustvergrößerung nach Eigenfetttransplantation ist endgültig, was einmal eingeheilt ist, bleibt bestehen und baut sich auch nicht mehr ab. Nur bei massiver Gewichtsabnahme würde sich die mit Eigenfett vergrößerte Brust verkleinern.

Viele Frauen leiden unter ungleich großen Brüsten und Formasymmetrien. Nach einer Brustvergrößerung kann es aber vorkommen, dass schon zuvor bestehende, unterschiedliche Proportionen noch verstärkt sichtbar werden. Durch die Einbringung von Eigenfett können die Brüste sanft ausgeglichen werden.
Damit lässt sich ein wunderschönes, symmetrisches Ergebnis erzielen und somit können auch kleine Unebenheiten mit geringem Aufwand korrigiert werden.

Kombi-Technik für gleichmäßig große Brüste

Bestehende Formasymmetrien und ungleich große Brüste können im Rahmen einer Brustvergrößerung sanft und effektiv durch zusätzliche Eigenfett-Transplantation korrigiert werden: Nach Einbringung der Implantate wird mit einer zarten Kanüle und geringem Unterdruck eine kleine Menge an Fett aus Bauch oder Oberschenkel abgesaugt, sorgfältig gereinigt und aufgearbeitet. Danach wird es überall dort in die Brust über dem Implantat eingbracht, wo es nötig erscheint. So lassen sich beispielsweise sichtbare Kanten am Dekolleté oder seitlich in der Achselregion harmonisch überdecken oder schon zuvor bestehende, ungleiche Brustproportionen ausgleichen. Auf diese Weise kann das Ergebnis einer Brustvergrößerung ganz natürlich optimiert und ein besonders attraktives, formschönes Endresultat erzielt werden.

Der Zusatzvorteil für Patientinnen: Das zur Formoptimierung benötigte Eigenfett wird natürlich dort entnommen, wo man es ohnedies nicht braucht. Ein kleines Bäuchlein etwa wird dadurch noch kleiner, was von den Patientinnen üblicherweise sehr begrüßt wird.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Ihr Dr. Turkof