Die Enzyklopaedia Aesthetica®: Umfangreiche Information zu allen Schönheitsoperationen

„Wer sich freiwillig unters Messer legen will, kann endlich aufatmen! Seit kurzem hält der Buchmarkt für jeden Ratsuchenden eine umfassende Buchreihe zum Thema Schönheits-OPs bereit. Egal ob Nase, Gesicht, Bauch oder Brust – jeder Problemzone wird ein eigenes, 120 seitiges Buch gewidmet, dass tatsächlich nichts auslässt.

Neben zahlreichen Fotos und Illustrationen wird die jeweilige OP genau erklärt und auch jede mögliche Komplikation angeführt. Es wird nichts beschönigt oder gar empfohlen, vielmehr handelt es sich um einen außergewöhnlich verständlich geschriebenen und speziell für den medizinischen Laien konzipierten Ratgeber. Die Lektüre vermittelt das nötige Wissen über den geplanten Eingriff, erklärt weshalb bei Operationen im Ausland Vorsicht geboten ist und hilft den richtigen Arzt zu finden. Darüberhinaus wird mit zahlreichen Fehlinformationen und Vorurteilen aufgeräumt: mit Botox wird nichts unterspritzt, ein Facelifting ist kein Eingriff für die Mittagspause, die Fett-weg-Spritze kann die Fettabsaugung nicht ersetzen. Ebenso sollte eine Schamlippenkorrektur nur von erfahrenen Experten durchgeführt werden, bei der Brustvergrößerung sollte der Zugang für das Implantat frei wählbar sein und Eigenfett ist als Füllsubstanz im Vergleich zu künstlichen Fillern nicht zu überbieten.

Die Bücher kosten je Band € 29.90 und € 34,90  eine Investition, die sich wirklich lohnt. Leicht erhältlich in unserem Buchshop, bei Amazon oder im Buchhandel.

Der Patient wird in dieser Buchreihe endlich ernst genommen!“

Lesen Sie mehr auf www.enzyklopaedia-aesthetica.com

Enzyklopaedia Aesthetica

Buro X zur Gestaltung der Buchreihe:

Der optische Auftritt der „Enzyklopaedia Aesthetica“ ist Fachliteratur mit hohem ästhetischem Anspruch. Der jeweils thematisierte Bereich des Körpers wird am Schutzumschlag plakativ dargestellt. Das darunter liegende Cover spielt mit dem Verstecken des eigentlichen Themas, denn die Gestaltung der Umschläge erinnert an die der Diogenes-Bücher. So kann sich der Leser dem Thema auch in der Öffentlichkeit ungestört widmen.