Brust OP mit Eigenfett

Eine am AKH Wien entwickelte neue Methode könnte die Zahl der Eingriffe deutlich senken

Teilnehmerinnen an Studie gesucht

Am AKH Wien wird bereits seit einigen Jahren die Brustrekonstruktion mit Eigenfett durchgeführt.

Durch den Fortschritt der Medizin muss derzeit nur noch bei jeder 5. Brustkrebspatientin die gesamte Brust entfernt werden. Daher gewinnt die Eigenfetttransplantation für etwa 80% aller Brustkrebspatientinnen zunehmend an Bedeutung. Ähnlich verhält es sich bei der ästhetischen Brustvergrößerung mit Eigenfett: Immer mehr Frauen wünschen sich eine größere Brust ohne Silikon. Die Gewinnung von Eigenfett erfolgt ähnlich wie bei einer Fettabsaugung: Fett wird mit einer Kanüle entnommen und in die operierte Brust eingebracht.

Das klingt einfach, ist es aber nicht. Das Problem liegt in der Einheilrate: Es verbleibt nicht alles was eingebracht wird. Die transplantierten Fettzellen müssen Anschluss an Blutgefäße bekommen, nur dann überleben sie und heilen ein. Je lockerer und auch besser durchblutet das Empfängerbett ist, umso mehr Fett kann einheilen. Eine operierte Brust die an Krebs erkrankt war und vielleicht bestrahlt wurde, ist zum Beispiel ein denkbar schlechtes Empfängerbett. Hier muss man zunächst das Narbengewebe auflockern, um dann kleinere Fettportionen einzubringen. Bei der reinen Brustvergrößerung geht das etwas leichter, das Empfängerbett ist ja gesund und gut durchblutet. Dennoch gelingt die gewünschte Volumenzunahme auch hier fast nie in einer die gesund sind und eine Brustvergrößerung mit Eigenfett wünschen.

Zwei Eingriffe sind geplant: Bei der ersten Operation wird eine Brust mit Eigenfett allein vergrößert, die andere mit angereichertem Fett. Wenn -wie erwartet – eine ungleiche Volumenzunahme erfolgt, wird bei der zweiten Operation die Seite der
Anreicherung einfach umgedreht und die nötige Symmetrie wiederhergestellt. Die Arbeit wurde sowohl von der Ethikkommission als auch der AGES bereits genehmigt.

Für die Teilnehmerinnen bedeutet das, dass sie eine Brustvergrößerung auf natürlichem Weg erhalten. Die Behandlung ist kostenlos.Bedingungen für die Teilnahme:
Alter: 18-45 Jahre
BMI zwischen 21 und 28

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brustvergrößerung mit Eigenfett

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EIGENFETT der beste Filler

Professor Turkof im Videointerview zum Thema Eigenfetttransplantation

Dr. Edvin Turkof Pressespiegel

Was ist bei BV einer tubulären Brust zu beachten?

Bei Brustvergrößerung einer tubulären Brust, baucht es einen erfahrenen plastischen Chirurgen. Es ist wichtig, dass das Implantat nicht einfach unter die Brust geschoben wird sondern dass das Brustgewebe, dass ja wahrscheinlich eher schmal und rüsselförmig aussieht, von innen/unten zerteilt wird und dadurch das Implantat -wie eine zerteilte Orange (Apfelsine ?)- ummanteln kann. Zugang über den Warzenhof.

Eigenfettransplantation-Buch-Empfehlung-Turkof

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Eigenfetttransplantation?

Eigenfett kann grundsätzlich in alle Körperregionen eingebracht werden, um eine ästhetische Formkorrektur zu erzielen. Abgesehen von Gesicht und Brust wird Eigenfett auch in folgende Körperregionen eingebracht: Hände, Gesäß, aüßere Schamlippen und Penis.

Die Einsatzmöglichkeiten sind:

die ästhetische Korrektur des Gesichtes
ästhetische Brustvergrößerung
Formkorrektur anderer Körperregionen
Verbesserung der Hautqualität im Allgemeinen
Verbesserung des Erscheinungsbildes von Narben
Verbesserung des Hautbildes nach Bestrahlung
Verbesserung des Hautbildes nach Verbrennungen
Korrektur von Gewebedefekten
Formverbesserung im Rahmen rekonstruktiver Brustkorrekturen